Jetzt deine verletzen Gefühle heilen und neue Sicherheit in dir selbst finden

  • Was hilft dir deine verletzten Gefühle zu heilen?
  • Gibt es sinnvolle Methoden, um verletzte Gefühle zu heilen?
  • Dein Weg durch verletzte Gefühle bis zur Heilung.
  • Wichtige Erkenntnis über die Natur emotionaler Heilung.
  • Was du wirklich brauchst, um deine Gefühle jetzt heilen zu können. 

Bücher von Thomas Lojek

Mann-abwerben-Cover-Thomas-Lojek-200x

Jetzt hier bestellen!

IMG_7842

Was deine verletzten Gefühle wirklich dauerhaft heilt

Ich gebe zu, dass der Titel dieses Artikels ein reiner Köder ist – weil es mit dem Thema „verletze Gefühle heilen“ so eine Sache ist.

Um es hier einmal ehrlich auf den Punkt zu bringen:

Es wird viel Unsinn verkauft, wenn es um das Thema „verletzte Gefühle“ geht.

Vor allem wird „verkauft“ – Gurus, Heiler, Glücksbringer, Bücher und zumeist auch alles, was sich irgendwie „Coach“ nennt – sie alle wollen ihr persönliches Rezept gewinnbringend an den Mann oder die Frau bringen, um ihnen ein angeblich spontanes Glück und die Heilung der Gefühle zu ermöglichen.

Und die Resultate… na ja… schenken wir uns das besser… 

Ich bin selbst Teil dieser Branche und muss offen sagen: Es wird zu diesem Thema viel zu viel versprochen und am Ende viel zu wenig gehalten.

Warum ist das so?

Weil Gefühle ein in sich autarkes System sind.

Gefühle geben einen Sch… darauf, was du über sie denkst, von ihnen willst, oder mit welchen neuen Guru-Techniken du gerade hantierst.

Gefühle laufen einfach weiter.

Und genau das ist der Punkt: Die meisten Ratgeber, Techniken und Gurus funktionieren für einige Zeit, weil sie dich ablenken, aber das war es auch schon.

Wenn der emotionale Schmerz echt ist, kommt er nach einige Zeit ganz sicher zurück.

Was dann bleibt, ist ein neues Gefühl aus Ohnmacht und Ratlosigkeit plus einer zusätzlich erhöhten Portion Selbsthass, weil du die inneren Wunden einfach nicht in den Griff bekommst.

Dann wird zur nächsten Methode, zum nächsten Ratgeber, zum nächsten Guru gegriffen oder du versinkst in Selbstvorwürfen darüber, dass du emotional gescheitert bist, weil es einfach nicht besser wird.

Doch nichts davon ist wirklich notwendig: Weder die Selbstvorwürfe, noch die Tendenz sich jedesmal schlechter zu fühlen oder der nächste Guru.

Der besondere Weg deiner Gefühle

Ich kann von meiner Seite aus ganz ehrlich sagen:

In all den Jahren als Berater, Ratgeber-Autor, ebenso wie als Mensch, habe ich nie DIE EINE  Methode oder den EINEN ultimativen Zusammenhang gefunden, der wirklich sinnvoll und effektiv ein verletztes Gefühl oder eine schmerzliche Erfahrung heilt.

Es ist eine Kombination aus Geduld, Lebensweise und der inneren Haltung sich nicht unterkriegen zu lassen, auch wenn es mal weh tut, die dich am Ende wieder zurück auf die Spur bringt und deine verletzten Gefühlen in Etappen heilt.

Aber die „Instant Karma“-Heilung als Moment oder persönlicher Durchbruch, der dann alles heilt, was dich emotional schmerzt und einen neuen Menschen aus dir macht – das habe ich nie irgendwo gesehen, noch selbst erlebt. 

Allerdings habe ich sehr wohl in bestimmten Momenten entdeckt, was dich sehr wohl von einem tiefen oder langen emotionalen Schmerz befreien und deine Gefühle heilen kann, ohne dass es Tricks, Gurus oder Methoden braucht.

Was am Ende wirklich heilt ist eigentlich ganz einfach:

Die bewusste Erkenntnis der Wirklichkeit.

Aber das ist keine Methode, kein Trick.

Sondern es ist im Grunde eine Rückkehr in dein So-Sein.

Die Lügen und falschen Vorstellungen, die innerlich an dir nagen, fallen dadurch von dir ab, weil du nun die ungefilterte Wirklichkeit erkennst – und damit auch dass diese Wirklichkeit eben nicht zwangsläufig an schlechte Gefühle gebunden sein muss.

Was du zuerst durchschauen solltest: Gefühle sind wie ein Rad, das sich ständig dreht.

Wenn du (innerlich) zu sehr auf diese Bewegungen in dir selbst starrst, verlierst du den Weg aus den Augen. 

Erkennst du allerdings, dass ein Rad und der Weg, auf dem es sich bewegt, nicht ein und dasselbe sind, sondern getrennte Einheiten, dann brauchst du dich nicht mehr ständig auf dieses ewige „sich drehen“ der Gefühle in deinem Innern schauen, das sowieso nur unablässig an dir nagen und dich eigentlich immer nur durcheinander bringen will. 

Du erkennst: „Hey, was soll der Mist? Das ganze hin und her… Das stimmt doch eigentlich gar nicht… Da geht es lang! Das ist der Weg. Das ist mein Weg. Das bin ich! Und nicht dieses ganze Reiben, Drehen und Rattern in meinem Innern, von dem mir nur übel wird!“

Wenn du den Unterschied erkennst, dann ist das ist wie ein nach Hause kommen nach einem Ausflug oder einer langen Reise.

Es ist die Ankunft in das, was du bist und in die Wirklichkeit, die dich umgibt und erfüllt, weil sie so ist, wie sie ist – und genau das heilt Gefühle. 

thomas-lojek-gefühle-heilen-382i

Was deine Gefühle heilen wird

Die direkteste und gesündeste Heilung von Gefühlen ist meiner Erfahrung nach also die direkte Erkenntnis der Wirklichkeit.

Nehmen wir einmal Beziehungen und den emotionalen Schmerz, den sie erzeugen können.

Am besten den schmerzvollen Klassiker:

Er liebt dich nicht?

Wenn du wirklich voll und ganz erkennen kannst, dass das der Fall ist, ohne dich schlecht zu fühlen, oder das als eine Aussage über dich selbst ansehen zu müssen, dann verschwindet der bohrende Schmerz der Zurückweisung.

Du kehrst zu dem zurück, was wirklich ist.

Es ist eben keine Liebe zwischen euch und du fühlst dich nicht schlecht oder anders deswegen.

Es ist nur die folgende Erkenntnis:

Ihr seid zwei separate Menschen in unterschiedlichen Wirklichkeiten.

Kein Grund zu leiden oder sich schlecht zu fühlen.

Eine Beziehung funktioniert nicht?

Wenn du das als ungetrübte Klarheit erkennen kannst, ohne Schuldgefühle und ohne die Illusion aufrecht erhalten zu müssen, dass diese Liebe dennoch funktionieren „könnte“ oder „sollte“, wenn du nur anders/besser/toller wärst, wenn er nur endlich seine Ehefrau verlassen würde, wenn er selbst seine Gefühle besser verstehen würde – oder was auch immer – in diesem Moment heilt deine Rückkehr in die Wirklichkeit den Druck und die Schuldgefühle, die du im Angesicht einer gescheiterten Beziehung zuerst empfindest.

Akzeptanz. Erkenntnis. Vergebung. Wachstum.

Das sind meiner Erfahrung nach die Stufen der Heilung:

  1. Akzeptanz
  2. Erkenntnis
  3. Vergebung
  4. Wachstum

Und auch hier braucht es wieder eher Klarheit, etwas Geduld und Vertrauen in sich selbst als wirklich Methodik.

Das bedeutet nicht, dass du dich „ausruhen“ kannst oder solltest.

Es ist immer gut sich zu bewegen, gewohnte Perspektiven auf den Kopf zu stellen, wachsen zu wollen, Fragen zu stellen, Neues auszuprobieren.

Die Belohnung „Heilung“ kommt durchaus auch durch Bemühungen zustande – allerdings durch die richtigen Bemühungen im Einklang mit dir selbst und ohne sich in die falschen Anstrengungen falscher Vorstellungen über eine Liebe zu verlieren, die nicht funktionieren kann und anscheinend auch nicht soll. 

1. Akzeptanz

Die Heilung von emotionalem Schmerz kam in meinem eigenen Leben immer durch den ersten Schritt „Akzeptanz“ zustande: „Das ist jetzt einfach so!“.

Ich konnte immer recht gut damit leben, dass etwas weh tut oder frustrierend ist, wenn ich es als solches erkennen konnte.

Was für mich jedoch immer Schmerz und Kummer war: Mit etwas zu kämpfen, von dem ich nicht wusste, was es ist oder sein könnte – vor allem in Beziehungen.

Ein Partner will dich nicht, eine Beziehung funktioniert nicht?

Natürlich zerbricht etwas in dir, aber es ist nicht DU, der zerbricht.

Den Unterschied zu fühlen und dann in Akzeptanz gleiten zu lassen, ist der erste Weg um Gefühle in Richtung Heilung zu bewegen.

2. Erkenntnis

Das „so sehen, wie es ist“, ist die wesentliche Heilung.

Das Gefühl „Schmerz“ kommt aus der Abweichung, aus dem falschen Willen zu einer „eigenen Wirklichkeit“, statt deine tatsächlich erlebte Wirklichkeit zu akzeptieren.

Du kannst jahrelang in einen Menschen verliebt sein, der nichts von dir wissen will und dann kommt plötzlich der Moment, in dem du erkennst:

„Der/die ist ja ganz normal. An ihm/ihr ist nichts besonderes? Warum habe ich mich all die Jahre so verrückt gemacht?“.

Die Wirklichkeit zieht ein zwischen euch und heilt die schmerzliche Trennung zwischen Annahme und Wirklichkeit in dir.

thomas-lojek-gefühle-heilen-923k2

Weitere Schritte in die Heilung deiner Gefühle

3. Vergebung

Wenn du wirklich wachsen willst und eine emotionalen Belastung irgendwann hinter dir lassen willst, dann kannst du ab dieser Stufe in deiner Entwicklung wirklich vergeben: dem Partner, dir selbst, der Situation, der Zeit.

Dann bleibt nichts weiter zurück als ein gesundes „Es ist okay.“.

Und dann zieht das Leben weiter.

Es bleibt nichts zurück.

Du musst keinen psychologischen Staub in deinem Innern in Form von Wut, Enttäuschungen und den Klagen über all das „was wäre wenn…“ ansammeln.

Es ist eine Erfahrung. Nicht mehr und nicht weniger.

Es ist okay. Das Leben geht weiter.

4. Wachstum

Wenn dir in der Summe genau das geschieht und du bereit bist dich auf diesen Fortschritt in dir einzulassen, dann wächst du einfach aus dem Schmerz hinaus.

Wir versuchen die Erfahrung von Schmerz zu oft zu sehr abzuschütteln, wie ein nasser Hund versucht sich die Feuchtigkeit aus dem Fell zu schütteln.

Das ist verständlich, doch irgendetwas bleibt immer zurück.

Bis die Zeit und die Sonne das Wasser auf ihm trocknen. 

Ähnlich scheint die psychologische Sonne der inneren Vergebung im Verlauf des Lebens auf uns alle herab und heilt nach und nach die ganzen Tropfen der Verzweiflung in unserem zu oft zu dickem Fell.

Meine Gefühle von Schmerz und Enttäuschung haben sich immer dann geheilt, wenn ich aus ihnen heraus gewachsen bin.

Danach war es dann auch okay.

Weil die Verbindung aus Wirklichkeit, Akzeptanz, Erkenntnis und schließlich Vergebung einfach überflüssig gemacht haben, dass ich sie auf ewig mit mir herum schleppe.

Die Belastung der vergangenen Tage verlischt in diesem Moment wie eine Kerze im Wind und es bleibt nur eine Erfahrung im Wind des Lebens.

Und das ist nichts wofür mal leiden müsste.

Es ist nicht einmal spektakulär.

Nicht der große emotionale Durchbruch, der so lange gesucht und dann nie gefunden wird.

Nichts, was man wirklich „verkaufen“ könnte, sorry, liebe Gurus!

Es geschieht einfach und damit ist es dann auch so okay.

Ich wünschte, wie jeder andere Mensch wahrscheinlich auch, dass man eine emotionale Heilung einfach mit einem Kopfdruck regeln könnte.

Aber es ist diese Mischung aus Bereitschaft und Geschehen lassen, die letztendlich deine Gefühle heilt.

Gefühle heilen: Was mir sehr geholfen hat

Wenn du meine Bücher und Artikel kennst, dann weißt du, das ich sehr oft von „Repertoire“ spreche und schreibe.

Repertoire steht innerhalb meiner Arbeit für alle emotionalen und sozialen Instrumente (Verhaltensweisen), um Situationen und Beziehungen zu gestalten und mit Emotionen zu füllen.

Je mehr Repertoire du hast, desto umfangreicher und reicher kannst du deine Beziehungen und dein Leben gestalten.

Wenn du Repertoire hast, bist du nicht mehr emotional abhängig von dem, was dir „geschieht“ oder was andere dir durch Anerkennung bzw. Zurückweisung zukommen lassen.

Du gestaltet, was du selbst vom Leben erwartest.

Der Ausgang von Hoffnungen, Beziehungen und Liebe kann nicht immer das sein, was du dir vorstellt, aber die Reise an sich ist es wert.

Das Gefühl selbst der Gestalter zu sein, bringt Zuversicht und Freude in dein Leben. 

Das macht Beziehungen (und auch mal Enttäuschungen) stabiler und lebenswerter. 

Das Wissen, dass ich Situationen, Beziehungen und damit auch mein ganzes Leben gestalten kann, heilte für mich persönlich viele Zweifel, Ängste und Wunden des Lebens.

Darum ist das die Basis meiner Arbeit und meiner Bücher geworden. 

thomas-lojek-gefühle-heilen-91iup

Gefühle heilen und Vertrauen erleben

Es ist unvermeidbar, dass das Leben manchmal weh tut, dass Beziehungen und Liebe schmerzliche Erfahrungen oder Phasen bringen, in denen wir Schwierigkeiten und Krisen durchleiden müssen, um an diesen Herausforderungen zu wachen.

Doch das Wissen, dass ich als Mensch „Repertoire“ habe, meine eigenen Instrumente, um mein Leben zu gestalten, statt ihm ausgeliefert zu sein, ist eine sehr heilsame Erfahrung für mich gewesen.

Es schafft beständiges Vertrauen in mich selbst. In die Fähigkeit Schmerz zu akzeptieren, ohne Leid als unveränderliche Konstante annehmen zu müssen.

You live and you learn. 

Repertoire existiert nicht, um dich perfekt zu machen, aber es gibt dir das Handwerkszeug Leben, Liebe und persönliche Erfahrungen zu bewältigen, statt sie als „überwältigend“ zu erfahren.

Das ist für mich eines der wichtigsten Instrumente um Zweifel, Kummer und auch emotionalen Schmerz zu heilen.

Wir können weder uns selbst noch das das Leben perfekt machen. Aber wir müssen auch nicht an uns selbst und dem Leben verzweifeln.

Es hat seine Härten und Testfälle, aber es gibt für alles ein Instrument und ein Ausweg.

Was kannst du tun, um Gefühle zu heilen?

Wenn du in der Situation bist, dass du unter deinen Gefühlen leidest, würde ich dir wirklich gerne eine „Knopf-Druck“-Methode oder den 100% sicheren Erfolgskurs „Gefühle heilen in 7 Schritten“ anbieten, aber das gibt es meiner Erfahrung nach nicht.

Es ist etwas Geduld, Selbstliebe und Achtsamkeit für die Wunder und Veränderungen des Lebens, die heilsam sind und kein emotionaler Coaching Hokus Pokus in angeblich 7 leichten Schritten.

Du wirst dich irgendwann wieder aufrappeln und das, was ich hier beschrieben haben, wird dir geschehen, wenn du offen und bereit dazu bist, anzunehmen, dass du dich in einer Veränderung befindest, die irgendwann deine neue Wirklichkeit sein wird.

Bis dahin behandle dich selbst möglichst geduldig, aufrichtig und ehrlich.

Verliere nicht den Respekt vor dir selbst, auch wenn die Auswirkungen dieser schmerzlichen Erfahrung dir das vielleicht einreden wollen.

Und wenn es soweit ist, wirst du den Schmerz ablegen und dafür eine neue, eine bessere Wahrheit über dich in dein Leben tragen.

Wenn du den Schmerz zu sehr loswerden willst, hältst du nur an ihm fest.

Vertrauen ist die beste Währung auf dem Weg in die Heilung deiner Gefühle.

Thomas-Lojek-Autor-Berater-Liebe-98ii

Autor Thomas Lojek

Bücher von Thomas Lojek

Wahre Liebe statt Geliebte sein

Jetzt hier bestellen!