Eine Leseprobe aus meinem Buch:

„Einen Mann abwerben“

Autor Thomas Lojek mit Frau Belén

Jetzt hier bestellen!

LESEPROBE

EINEN MANN ABWERBEN

Aufbau

Diese Ausgabe zum Thema „Einen Mann abwerben“ besteht inhaltlich aus drei Teilen: Im ersten Teil wird die gesamte Situation durchleuchtet, auf die du dich einlässt, wenn du einen Mann aus einer bestehenden Beziehung abwerben willst.

Das ist eine schwierige und anspruchsvolle Situation – in dem Sinne, dass sie psychologische und soziale Spannungen erzeugt.

Männer tragen solche Situationen eher physisch unter sich aus – wenn es um Frauen geht, die um einen Mann konkurrieren, wird der Konflikt dagegen vornehmlich psychologisch und emotional ausgetragen.

Für dich als Frau, die eine bestehende Beziehung attackiert, ist die Situation voller unsichtbarer psychologischer Fallen und Nachteile.

Diese solltest du sehr genau kennen, damit sie dich auf dem Weg dir diesen Mann zu sichern nicht blockieren oder in emotionale oder persönliche Sackgassen bringen.

Darum erforschen wir zuerst das Gebiet – damit du das Gelände genau kennst und dich darauf sicher bewegen kannst.

Im zweiten Teil werden besondere Gefahren analysiert, die auf dich warten können, damit du diese erkennst, durchschaust und vermeidest.

Und wir werfen einen sehr genauen Blick auf die Vorteile, die sich aus deiner Situation und Stellung ergeben, wenn du vorhast einen Mann abzuwerben.

Es gibt einige entscheidende Vorteile, die du sehr genau kennen solltest, weil du dich auf diese konzentrieren musst, wenn du möglichst effektiv vorgehen willst. 

Im dritten Teil kommen wir dann zum eigentlichen Schlachtplan: Den Methoden.

Du bekommst ein Programm aus effektiven emotionalen Methoden und Vorgehensweisen, die es dir erlauben deine maximale emotionale Wirkung auf den Mann zu entfalten, den du abwerben möchtest. 

Als Situation für „Einen Mann abwerben“ wird vorausgesetzt, dass du einen Mann kennengelernt hast, der dir gefällt, der sich aber in einer festen Beziehung oder Ehe befindet.

Ihr habt euch näher kennengelernt, habt deutliches Interesse und flirtet miteinander. Sexuell ist zu diesem Zeitpunkt noch nichts gelaufen, aber du bist dir sicher, dass dir dieser Mann gefällt und dass du eine reale Chance bei ihm hast, weil er dein Interesse erwidert.

Dabei wird davon ausgegangen, dass du diesen Mann als deinen Lebenspartner willst. Einen Mann sexuell zu bekommen, ist kein großes Thema, dafür brauchst du das, was du hier findest, ganz sicher nicht.

Einen Mann sexuell zu bekommen geht ganz einfach – das kann jede Frau sofort haben, wenn sie sich nicht gerade ausgesprochen ungeschickt anstellt.

Hier geht es stattdessen darum einen Mann emotional in deinen Bann zu ziehen – und zwar so sehr, dass er seine bestehende Beziehung darüber vergisst und nur noch dich will.

Darum ist diese Ausgabe darauf ausgerichtet, dass du diesen Mann nicht nur sexuell, sondern auch als dauerhaften Partner an deiner Seite haben möchtest.

Das ist die Grundsituation und Ausgangslage, die für alle Inhalte und Methoden dieser Ausgabe vorausgesetzt werden. 

Wenn du schon mit ihm sexuell geworden bist, er aber seine Freundin/Frau bisher nicht für dich verlassen hat, dann ist das eine andere Situation. Dann bist du in einer Affäre.

Einen Mann aus einer Affäre heraus für sich zu gewinnen ist deutlich schwieriger. Warum und wieso wirst du hier lernen und verstehen.

Die Situation als Geliebte ist für dich als Frau sehr nachteilig und du solltest für dich sehr ehrlich mit dieser Situation umgehen, denn wenn du das nicht tust, wirst du dir langfristig emotional sehr schaden.

Diese Ausgabe und alle Methoden darin haben vor allem das Ziel, Frauen vor dieser Situation zu bewahren. Ob du nachträglich durch diese Methoden etwas daran ändern kannst, kann dir nicht garantiert werden, zumindest sind deine Chancen durch das bestehende sexuelle Verhältnis deutlich erschwert.

Aber was du hier lernst, kann dir zumindest helfen, deine Situation besser zu durchschauen – das macht dich weniger anfällig für die emotionale und psychologische Manipulation, die eine Situation als Affäre/Geliebte auf dich ausübt. 

Fangen wir also an… 

Einen Mann abwerben – Ein ehrlicher Blick auf die Situation, die dich erwartet

Du willst also einer anderen Frau den Mann ausspannen? Das ist völlig legitim.

Es ist nicht schön, aber es ist ein ganz normaler Teil des Spiels zwischen Mann und Frau.

Niemand spricht gerne darüber, niemand will es wirklich wahrhaben, aber das Abwerben von Partnern ist ein ganz normaler Vorgang zwischen Männern und Frauen, der jeden Tag geschieht und der trotz seiner emotionalen Dramatik schlicht und ergreifend banal und alltäglich ist. 

Es ist eine Sache von Angebot und Nachfrage. Derjenige, der das bessere Angebot macht, macht am Ende den Abschluss – so einfach ist das.

Auch wenn es unseren romantischen Vorstellungen zuwiderläuft: Die Liebe ist sehr oft kein besonders netter Ort, zumindest nicht in vielen Teilen ihrer Widersprüchlichkeit und Vielschichtigkeit. Sie hat auch immer Züge von Rücksichtslosigkeit und ignoriert gerne persönliche Ansichten und Befindlichkeiten.

Liebe ist ein Prüfstein. Wer sich an ihr versucht, muss sich bewähren – sowohl in ihren Höhen als auch in ihren Tiefen, sowohl in ihren leuchtenden schönen Seiten als auch in ihren dunklen weniger schönen Seiten.

Sich an der Liebe zu versuchen, bedeutet auch immer das Risiko in Kauf zu nehmen verletzt zu werden, ausgebootet zu werden, zu verlieren oder Rückschläge und Niederlagen einstecken zu müssen.

Wer sich auf das Feld der Liebe begibt, muss damit rechnen. Das gilt für diejenigen, die einen bestimmten Partner haben wollen und für die, die ihn bereits haben.

Der Testlauf der Liebe hört nie auf. Das gilt vor allem für Menschen, die sich in der Liebe bereits zu sicher fühlen. Diejenigen erwischt es in der Regel am schlimmsten, weil die Liebe alles akzeptiert – aber niemals stehen zu bleiben und sich auszuruhen. 

Von daher ist deine Absicht einen Mann abzuwerben völlig legitim.

Wenn deine Konkurrentin emotional faul, zu selbstsicher oder einfach das Band der Liebe, das ständig Pflege und Spannung braucht, über den Alltag aus den Augen verloren hat, dann hast du jedes Recht der Welt, dieses Band zu attackieren und zu lösen.

Als Konkurrentin bist du die verkörperte Wahrheit über die tatsächliche Verfassung der Beziehung des Mannes, den du gerne für dich haben möchtest.

Wenn du es schaffst ihn von der anderen Frau zu trennen, dann hast du nur etwas gelöst, was sowieso schon brüchig war und keinen dauerhaften Bestand gehabt hätte.

Wenn du es nicht schaffst, dann bist schlicht und ergreifend du an etwas gescheitert, das größer und starker war als du.

Beides ist keine Schande. Eine Schande ist es am Seitenrand zu stehen und sich fragen zu müssen: „Was wäre gewesen, wenn ich mich getraut hätte…?“.

Es ist nicht so, dass die Liebe grundsätzlich alle Menschen und jedes Bemühen belohnt. Das ist Unfug. Das passiert nur in Hollywood.

Aber die Liebe hat dennoch die Eigenschaft, die Mutigen mit dem Gefühl zu belohnen mit sich im Reinen zu sein. Selbst wenn sie diese eine Partie nicht gewonnen haben.

Denn das Gefühl mit sich selbst im Reinen zu sein, lässt einen Menschen mit genug Zuversicht, Energie und Elan in die nächste Partie gehen, selbst wenn diese eine Runde nicht gewonnen wurde.

Und das macht die besten Spieler aus. Mit sich selbst im Reinen und mit Energie und Zuversicht ganz neu in jedes Spiel zu gehen, mit der Absicht darin sein bestes Spiel aller Zeiten zu machen.

Und genau diese Energie, Kraft und Zuversicht brauchst du für dein Vorhaben. Du musst dafür nämlich auch dein bestes Spiel machen, weil es nicht einfach ist, was du vor hast.  

Liebe ist in ganze vielen Bereichen keine Frage von Moral und Anstand – sondern einzig und allein von Fähigkeiten.

Eine Summe von psychosozialen Fähigkeiten, die sich zeigen und aktiv zum Einsatz kommen, wenn sich zwei Menschen begegnen.

Wenn ein Mann seine Frau für dich verlässt, dann bist du nicht „böse“ oder „schlecht“, ein „Miststück“ oder eine „Schlampe“.

Du tust auch nichts Falsches. Du hast schlicht und ergreifend bewiesen, dass dich Fähigkeiten und Besonderheiten auszeichnen, die dich attraktiver machen als die andere Frau.

Das ist dein gutes Recht und dafür musst du dich vor niemandem entschuldigen oder rechtfertigen. 

Was du also für dich unbedingt begreifen solltest: Wenn du dir den Mann einer anderen Frau holen willst, ist das keine moralische Frage.

Es ist eine Frage von legitimen Fähigkeiten.

Du bringst deine persönlichen Eigenschaften und Fähigkeiten als Frau ein und wenn diese auf Reaktion und Zuspruch stoßen, dann machst du das Rennen.

Das ist dein absolutes Recht.

Wenn du zu viel Energie in einen inneren moralischen Konflikt gibst, ob du etwas „Falsches“ oder „Schlechtes“ tust, dann fehlt dir die Energie an anderer Stelle, um deine Wirkung als Frau voll zu entfalten.

Und diese Energie wirst du brauchen, weil du gegen eine starke Konkurrenz antrittst.

Jetzt hier bestellen!

Einen Mann abwerben

Die wichtigsten Kapitel (Auswahl)

1. Die verborgenen emotionalen und psychologischen Spielregeln

Ein ehrlicher Blick in die Situation.
Was bewegt einen Mann zu einer Entscheidung?
Wie du vermeidest als Geliebte oder Affäre zu enden.
Worin liegt der Unterschied zwischen Frauen, die einen Mann bekommen und den Frauen, die als Geliebte oder Affäre enden?

2. Deine Vorteile. Deine Nachteile.

Warum viele Frauen an vergebenen Männern scheitern.

Was sind besondere Hindernisse in deiner Absicht einen Mann abzuwerben?
Der Staus Quo.
Männer wollen offene Konflikte vermeiden.
Zu viel Verständnis.
Der moralische Konflikt des Mannes.
… und weitere Kapitel…

Was sind deine Vorteile?
Drei unwiderstehlich emotionale Vorteile, die du hast.
Wie du diese emotionalen Vorteile effektiv für dich einsetzt.

3. Der Schlachtplan! Emotional effektiv einen Mann abwerben

Schritt 1: Isolieren.
Schritt 2: Emotionale Spannung erzeugen (CAP).
Schritt 3: Deine emotionale Geheimwaffe im Kampf um einen Mann.
Schritt 4: So erschaffst du selbst die Bedingungen.
Wichtig: Wie weit kannst du gehen?

Weitere Methoden
Value Order.
Die Verwendung von SMS und Mails.
Die letzten Mittel, wenn es nicht vorwärts geht.
… und weitere Kapitel…

4. Zwei wichtige Fragen
Spielen Kinder eine Rolle?
Spielt es eine Rolle, ob er verheiratet ist?

Format: Ebook (PDF): 70 Seiten 

Inhalt entspricht einem Buchdruck von ca. 140 Seiten.

Sofort-Download.

Das Ebook ist wie ein Workshop aufgebaut.

Jedes wichtige Kapitel endet mit Übungen und konkreten Methoden.

Jetzt hier bestellen!